Göhrde

Die Göhrde ist das größte zusammenhängende Mischwaldgebiet Norddeutschlands. Hier können Sie einen Naturraum kennen lernen, der in seiner besonderen Art einmalig ist. Der Staatsforst Göhrde ist ein beeindruckendes Waldgebiet und in Kernbereichen mit sehr altem Baumbestand bewachsen. Viele dieser Baumriesen sind als Naturdenkmäler ausgewiesen und geschützt. Doch auch ganze Waldabschnitte wurden unter Schutz gestellt, z.B. der „Breeser Grund“ sowie die „Buchenwälder in der Göhrde“ südöstlich des Ortes Göhrde.

Zum Video - Sommer im Wald vom Naturum Göhrde
Direktlink zum YouTube Video „Sommer im Wald“

Die Göhrde ist heute auch ein Rückzugsraum für seltene und geschützte Tiere. Besonders charakteristisch für die Göhrde sind seltene Käfer wie Eremit und Hirschkäfer sowie das majestätische Rotwild. Entdecken Sie die Vielfalt! Schauen Sie in die sich sanft im Wind wiegenden Baumwipfel und atmen Sie einmal tief durch. Der Duft des Waldes berührt alle Sinne – erleben Sie die Natur so, wie sie nur noch in der Göhrde zu finden ist.

Broschüre „Die Göhrde“

Ein Forst und seine Geschichte
Peter Brauer – Ulrich Löb – Jürgen Prüser

Das Naturum Göhrde hat eine Broschüre herausgegeben, die einen umfassenden Überlick über einen besonderen Wald gibt: Die Göhrde. Neben der erdgeschichtlichen Entwicklung und der besonderen jagdlichen Geschichte des Forstes werden auch die einzigartige Flora und Fauna in den Dauerwäldern der Göhrde sowie die nachhaltige Fortwirtschaft und Jagd vorgestellt, selbstverständlich fehlen auch Vorschläge für schöne Spaziergänge in der Göhrde nicht. Die Broschüre ist für 4,00 € im Waldmuseum erhältlich.