Naturum Göhrde

Wappen Gemeinde Göhrde

Das Naturum Göhrde ist Waldmuseum und Naturerlebniszentrum, getragen von der Gemeinde Göhrde am Ostrand des Wendlands.

In der Ausstellung können kleine und grosse Besucher Wissenswertes über die Geschichte, die Flora und die Fauna der Göhrde erfahren, Niedersachsens grösstem historisch altem Wald.

Naturum Göhrde

Im Wildtierkino erzählen die Tiere des Waldes aus ihrem Leben, während draussen der Naturlehrpfad und das einzigartige Waldlabyrinth ganzjährig zum sebstständigen Entdecken der Göhrde einladen.

Mit etwas Glück kann dort auch unser Wappentier, der Hirschkäfer, angetroffen werden, der in den alten Göhrdeeichen seinen Lebensraum hat.

Logo Waldmuseum Naturum Göhrde im Wendland

Öffnungszeiten und Preise in der Saison vom 1.4. bis 31.10.:
Freitags 14-18 Uhr,
Samstags, Sonn- und Feiertags 11-18 Uhr.

Neben dem Museumsbetrieb bietet das Naturum verschiedene waldpädagogische Programme für Gruppen an-
für Kindergeburtstage, Schul- und Betriebsausflüge gestalten wir auf Anfrage erlebnisorientierte, spielerische Walderfahrungen. Oder Sie buchen eine märchenhafte Waldführung durch unser schönstes Ausstellungsstück, den uns umgebenden grossen, alten Laubmischwald der Göhrde.
Einzigartig ist auch das Waldtheater, in dem Kinder im Rollenspiel den Naturraum Wald erleben können.

Und jeden ersten Samstag im Monat ist Göhrdesamstag- ganzjährig gibt es dann ab Naturum eine naturkundliche Führung mit unterschiedlichen Themen und Referenten.

Das Naturum identifiziert sich mit naturnahem, nachhaltigem Waldbau, der hier in der Göhrde schon seit 1654 betrieben wird und einen ausgewogenen Dreiklang von Nutzung, Schutz- und Erholungsfunktionen des Waldes anstrebt.

Das Waldmuseum finden Sie in der König-Georg-Allee 5 in 29473 Göhrde.

Nächste Veranstaltung

07.03.2020
13.30 Uhr - 16.00 Uhr
Märzwanderung am Naturum

Naturum Samstagswanderung 7.3. 2020

Zu den dicken Bäumen

rund um das Jagdschloss Göhrde

In Göhrde soll einmal eine sechshundertjährige Eiche gestanden haben- was ist von ihr noch zu sehen? Und gibt es noch einige von den Linden, die vor mehr als 300 Jahren beim Bau des Jagdschlosses gepflanzt worden sind?  Peter Brauer und Michail Schütte führen auf dem Göhrdesamstag im März zu alten und dicken Bäumen rund um die Schlossanlagen.

Samstag, den 7.März 2020

Start um 13.30 Uhr am Naturum

Die Wanderung dauert ca. 2,5 Stunden

Kosten: 6,- Euro pro Person, Kinder frei

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich

Um festes Schuhwerk wird gebeten